Museum der bildenden Künste_Logo

Museum der bildenden Künste

Katharinenstraße 10, 04109 Leipzig

Der Grundstein für das MdbK wurde im Jahr 1858 gelegt, als Mitglieder des Leipziger Kunstvereins ihre Idee in die Tat umsetzten, mit einer Bürgerstiftung ein Museum zu gründen. Nach über 150 Jahren ist das MdbK reich an Geschichten und spiegelt gleichzeitig die Historie Leipzigs als Kunststadt wider.

Der gläserne Kubus nach Plänen der Berliner Architekten Hufnagel / Pütz / Rafaelian überragt mit seiner Höhe von 36 m die umgebende Bebauung. Bereits von außen sichtbar sind die Höfe und Terrassen, die das Museum zur Stadt hin öffnen und das Prinzip der Leipziger Passagen aufgreifen. Einmalig ist die Weite im Inneren, besonders in Verbindung mit den vielfältigen Sichtachsen und den Aussichten auf die Stadtlandschaft. Die Materialien Glas, Sichtbeton, Muschelkalk und Eichenholz dominieren den Innenraum und verleihen ihm atmosphärische Vielfalt.

Die Präsentation zeitgenössischer Werke und raumbezogener Installationen auf den Terrassen, in den Höfen und Treppenhäusern macht die Begegnung von Kunst und Architektur in besonderer Weise erlebbar.

Veranstaltungen Museum der bildenden Künste, Leipzig

Sonntag, 23. Dezember 2018

TIPP
Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium

Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium

BWV 248, Kantaten I-III

Die Kinder- und Jugendchöre der Stadt Leipzig präsentieren Bachs musikalisches Meisterwerk im Museum der bildenden Künste, mitten im Herzen Leipzigs.