Diese Veranstaltung hat bereits am 17. Juni 2018 statt gefunden. Ähnlichen Events suchen

„O noapte furtunoasă“ / „Eine stürmische Nacht“

Rumänisches Lustspiel von Ion Luca Caragiale.

Sonntag
17. Juni 2018
Beginn: 19:00 Uhr
Einlass: 18:00 Uhr
Ende ca. 21:30 Uhr
EUR 20,00

Finde Deine Unterkunft zum günstigsten Onlinepreis

Buche Deine Unterkunft in München direkt von der Karte. Die Preise sind gleich oder besser als auf anderen Reise- oder Hotel-Webseiten!

Diese Veranstaltungsanzeige wurde inseriert von:
Deutsch-Rumänisches Forum Stuttgart e.V.
eventfinder.de übernimmt keine Gewähr für Richtigkeit und Aktualität der Angaben.
Aus der Reihe- Die besten Komödien Europas präsentieren wir: „O noapte furtunoasă“ / „Eine stürmische Nacht“. (Uraufführung: Bukarest,1878). Aufführung in rumänischer Sprache.

„Eine stürmische Nacht“ hat manches aus der Zeit der italienischen Renaissance-Novellen, in denen der Gehörnte meist den komischen August abgibt.

Dumitrache heißt er hier, ist Ehemann von Veta, Schwager von Sitza, Typ auch wie bei Gogol in der hintersten Provinz.

Er ist Hauptmann der Bürgergarde, Holzhändler, Mann von Ehre, den es zur verbalen Weißglut treibt, dass ein Vagabund, ein Beamter, nicht nur während des Besuchs der „Union“, wo Possen vorgeführt werden, mit den Damen äugelt, sondern der auch, dreist wie ein läufiger Dackel, die Heimkehrenden verfolgt.

Und so führt er daheim ein strenges Regiment unter dem alle zu leiden haben, vor allem sein Diener-Spiridon,  der nicht versteht, warum ihn sein Herr prügelt, was immer er tut. Schläft er, wird er geprügelt, weil er schläft,- ist er munter, wird er geprügelt, weil er nicht schläft.

Dumitrache hat einen Speichellecker, der ihm zum Munde redet,  Nae Ipingescu, einem Polizeikommissar, und alles scheint darauf hinauszulaufen, dass der Vagabund ordentlich war zwischen die Ohren bekommen muss, damit er Ruhe gebe.

Dass der Vagabund auch ein Zeitungsautor ist für ein patriotisches Blatt, das von den beiden Spezis gelesen wird wie die Offenbarung, das ahnen beide nicht.

Und Dumitrache wandelt seine Meinung, als er es erfährt, um die üblichen 180 Grad.
Doch wie ist es nun tatsächlich um seine Familienehre bestellt?Hat seine Ehefrau Veta ein Verhältnis mit seinem Teilhaber und Vertrauten Chiriac?
Was treibt Vetas noch immer unverheiratete Schwester Zita, hinter seinem Rücken?

Und was sucht der Vagabund/Beamter/Journalist Rica Venturiano spät in der Nacht im Schlafzimmer von Dumitraches Frau Veta?

Während in der stürmischen Nacht der Hauptmann der Bürgergarde auf Postenkontrolle ist, geschieht, was wohl in anderen stürmischen Nächten mit Postenkontrollgängen auch schon geschehen ist?.

Alle diese Fragen werden in „einer stürmischen Nacht“, dieser Meisterkomödie aus Rumänien, die dort zu den meistgespielten überhaupt zählt, gelöst und dabei gibt mehr es als eine Überraschung.

In Rumänien gilt Caragiale nicht nur als der Begründer des komischen Theaters, sondern auch als einer der wichtigsten Mitbegründer des rumänischen Nationaltheaters überhaupt. Seine Werke, insbesondere die Komödien, sind hervorragende Beispiele des rumänischen kritischen Realismus.

Der Sohn eines Schauspielerehepaares war quasi von Geburt an dem Theater verbunden (auch zwei Onkel väterlicherseits waren Darsteller). Er arbeitete als Souffleur, Theaterkopist, Korrektor und Theaterleiter, ab 1888 f. leitete er das Nationaltheater Bukarest, aber auch als Zeitungsredakteur, Lehrer, Schulinspektor und Gastwirt.

Das Hauptwerk des hauptsächlich als Dramatiker bedeutenden Caragiale entstand in der relativ kurzen Zeitspanne der Jahre 1879 bis 1890. Während dieser Schaffensphase kritisiert er fast ausschließlich in Komödien Mittel der Satire und Ironie verwendend scharfzüngig die Schwächen seiner Umwelt; insbesondere gegen die Bourgeoisie und nationalistische Engstirnigkeit führt Carigiale heftige Angriffe, aber auch Schwächen und Fehler des Menschen an sich verspottet der Dichter erbarmungslos.

In den Jahren 1893 f. und 1901 gab Caragiale zudem „Moftul român“, eine satirische Zeitschrift, die den „rumänischen Kleinkram“ kritisch beleuchtete, heraus.
Sein Bekenntnis zur Arbeiterbewegung (1893) zwang ihn 1904 ins Berliner Exil, in dem er bis zu seinem Tod lebte.

Künstler / Mitwirkende

Regie: Dan Tudor Darsteller: Dragos Ionescu, Afrodita Androne, Tudorel Filimon, Orodel Olaru, Narcisa Pintea, Florin Dobre, Dan Tudor.

Folgende Veranstaltungen könnten Dich auch interessieren

animago AWARD & CONFERENCE

25 Okt

animago AWARD ...

Am 25./ 26. Oktober treffen sich die talentiertesten Köpfe der digitalen Medienproduktion auf der animago AWARD & CONFERENCE. Internationale & nationale Experten geben Einblicke in spannende Projekte & iher Arbeit.


  • 25.10.2018
  • 10:00
Symphonic Rock in Concert

27 Okt

Symphonic Rock...

"Symphonic Rock In Concert" mit Queen, Led Zeppelin, Rolling Stones. Neue Philharmonie Frankfurt, Band und Solisten entfesseln bei großen Rock-Songs sinfonisches Sound-Gewitter. Erstmals auf Deutschlandtour geht nach erfolgrei...


  • 27.10.2018
  • 20:00
Kevin Ray

29 Nov

Kevin Ray

Was bleibt schon einem Kevin in Deutschland, wenn nicht der Humor? Kevin Ray steht für eine junge Generation der Stand Up Comedy: cool, crazy und chaotisch. Mit einer riesigen Portion Selbstironie und schnellen Pointen bericht...


  • 29.11.2018
  • 20:00
Max Raabe & Palast Orchester

29 Nov

Max Raabe &...

Der perfekte Moment ... wi...

Der perfekte Moment..wird heut verpennt. Für das neue Album und die Tournee 2018 hat Max Raabe herausgefunden, wie man gute Lieder schreibt: man tut am besten nichts! Nur so kann Raum für den perfekten Moment entstehen, in de...

Disney Die Schöne und das Biest

14 Dez

Disney Die Sch...

DISNEY DIE SCHÖNE UND DAS BIEST. Die Original-Musicalfassung. Es ist einer der größten Erfolge aus dem Hause Disney: Als Realverfilmung mit Emma Watson stürmt Die Schöne und das Biest derzeit weltweit die Kinocharts und au...


  • 14.12.2018
  • 19:30
17 Hippies

19 Jan

17 Hippies

Die 17 Hippies sind wie ein guter Wein, reif im Geschmack, erfahren und voll sommerlicher Frische, von der sich herrlich ein Schluck nehmen lässt - bis zum Rausch! Über 20 Jahre lang ist die Berliner Band unterwegs. Die letzt...


  • 19.01.2019
  • 19:30
Ingmar Stadelmann

26 Jan

Ingmar Stadelmann

Fressefreiheit

INGMAR STADELMANN. Fressefreiheit - Ein Meinungsstresstest. In seinem neuen Programm "Fressefreiheit - Ein Meinungsstresstest" konfrontiert der vielfach preisgekrönte Stand-up-Comedian Ingmar Stadelmann sein Publikum mit einer...


  • 26.01.2019
  • 20:00
Dr. Eckart von Hirschhausen

07 Mai

Dr. Eckart von...

Endlich

Endlich! - Das neue Programm. Nach Glück, Liebe und Wundern widmet sich der Doktor der Nation dem größten Thema unserer Zeit: der Zeit! Was macht die Zeit mit uns, was machen wir mit unserer Zeit. Warum tickt die berühmte b...


  • 07.05.2019
  • 20:00