Junkyard Open Air 2019

5 Jahre JunkYard Openair!
Das heißt 5 Jahre Hardrock, Stoner, Blues und Psychedelic in der Dortmunder Nordstadt zwischen ausrangierten Autowracks und Autoreifen auf dem Gelände eines ehemaligen Schrottplatzes. Genau dieser Schrottplatz ist mittlerweile zum Kulturzentrum gereift, wofür das JunkYard Openair einst den Grundstein legte.
Das erste Minijubiläum findet am 09. und 10. August 2019 statt, wie gewohnt veranstaltet vom Blackplastic, Mind at Large Tätowierungen und JunkYard und ist gespickt mit internationalen Helden, Geheimtipps aus dem Underground und Lokalmatadoren.
Das Line Up wächst...
Orange Goblin (UK) Earthless (USA) Dopethrone (CAN) The Picturebooks (DE) Ouzo Bazooka (ISR) The Great Machine (ISR) Love Machine (DE) Camel Driver (DE) Burnpilot (DE) VUG (DE) +Special Guest: DJ Electric
Mit Orange Goblin spielt auf dem Junkyard Open Air 2019 eine der legendären Bands, die aus der Stonerrock-Welle Mitte der 90er Jahre hervorgegangen sind und seit nunmehr über 20 Jahren ihrem Stil treu bleiben. Sie verwischen die Grenzen zwischen klassischem Stoner, Black Sabbath lassen grüßen, Doom und Crust, ohne dabei die Fahne des Heavy Metal fallen zu lassen. Mit ihrem 9. Studioalbum im Gepäck (The Wolf bites back, Candlelight Records, 2018) und bekannt als eine der aufregendsten Live Bands Englands freuen wir uns auf ein Konzert, das die Grundmauern des JunkYards beben lassen wird.
Earthless. Eine Band die der Inbegriff des psychedelischen Jam-Rocks zu sein scheint. Die Band jamt mühelos auf einem Konzert zu vier bis fünf Songs, klingen dabei nach Jimi Hendrix und Black Sabbath - dabei aber hauptsächlich instrumental. Sie setzen die kleine Tradition auf dem Junkyard Open Air fort, mindestens eine herausragende Instrumentale Band auf der Bühne stehen zu haben (My Sleeping Karma, 2018) und passen wie die Faust aufs Auge zu uns, ist doch der Dummer ein ehemaliger Profi Skater - vielleicht lässt er sich auf unserer Rampe einmal blicken.
Auch in diesem Jahr beehrt ein Duo die Junkyard Open Air Bühne, und was für eins! Philipp and den Drums und Fynn an der Gitarre klingen wie eine Herde Büffel, die durch die Steppe jagen. Laut, unbändig und voller Energie. Das Schlagzeug walzt während eine kehlige Stimme zu garagig-bluesigen Riffs ihr Lied anstimmt. Die The Picturebooks sind etwas Besonderes, sie klingen wie eine aus dem Süden der USA oder der Wüste Australiens, sind dabei aus Gütersloh. Auch sie werden hoffentlich auf der Skate Rampe erscheinen, denn sie haben einen Background...
Fr. 09.08.2019
15:00
Dortmund
Junkyard
Details
Fr. 09.08.2019
15:00
Dortmund
Junkyard
Details
Sa. 10.08.2019
14:00
Dortmund
Junkyard
Details